Therapie Heuschnupfen


Augmentierte Akupunktur (verstärkte Akupunktur) nach dr. Covic

 

Bei der augmentierten Akupunktur handelt es sich um eine schnell- und hochwirksame Therapie bei allergischen Erkrankungen der Atemwege, vor allem Heuschnupfen (Pollenallegie).

Diese Akupunkturmethode wurde von Dr. Covic (ehemaliger Leiter der Abt. Anästhesie II Krankenhaus Konstanz) entwickelt und kombiniert zur Wirkungsverstärkung Akupunktur-Elektrostimulation mit einer Lokalanästhesie/Neuraltherapie und ev. Homöopathie.

Die Behandlung erfolgt zeitnah, wenn die erste Symptome auftreten. Es ist eine symptomatische Behandlung des Heuschnupfens.

Bei der Behandlung werden zwei Punkte im Bereich der Halswirbelsäule mit einem speziellen Punktsuchgerät gesucht und mit einer kleinen Menge Lokalanästhetikum gequaddelt.

Danach folgen eine Akupunktur und ein kurzer Stromimpuls. So wird eine Verstärkung des Akupunkturreizes erreicht.

Die Behandlung dauert wenige Minuten und die Wirkung hält ca 8 Wochen. Bei ausbleibendem Erfolg kann nach einer Woche kostenlos nachbehandelt werden.

Die Therapie ist bei ca.25% der Patienten sehr wirksam, bei ca. 50% erzielt man gute Ergebnisse und bei ca. 25% wirkt die Therapie nicht.

Wichtig:

- die Antiallergika nach Möglichkeit 2 Tage davor absetzen (durch die Medikamenten ist die Wirkung schwächer)

- nicht geeignet für Schwangere und Frauen während der Menstruation

- nicht geeignet für Kinder und Jugendliche unter 18 und für Patienten mit Herzschrittmacher

 

Kosten: 70,00 € inkl. eine Nachbehandlung bei Bedarf (nach einer Woche)